Kontokündigung: Wir bitten um die vorläufige Einstellung von Spendenüberweisungen!

Eine soziale und demokratische Wahlalternative: SOZIALE UNION › Wir machen Demokratie sozial!
Aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO (Europäische Datenschutzgrundverordnung) haben wir die Kommentarfunktion geschlossen.
Lesezeit: ca. 0 min.

Der Grundrechtepartei wurde zum 17. Januar 2018 das Konto bei der GLS-Bank ohne Angabe von Gründen gekündigt. Es steht zu vermuten, dass dies mit den massiven Versuchen unseres ehemaligen Bundessprechers zusammenhängt, sich Zugriff auf unser Konto zu verschaffen durch die Behauptung der Begehung von schwersten Straftaten durch die verbliebenen Bundessprecher.

Wie dem auch sei, bitte überweist keine Spenden mehr auf unser nunmehr ehemaliges Konto bei der GLS-Bank.

Dummheit und Frechheit siegen in Zeiten wie diesen.

Trotzdem wünschen wir allen Freunden und Feinden ein schönes Weihnachtsfest und ein hoffentlich gutes neues Jahr 2018!

Eure Grundrechtepartei

Aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO (Europäische Datenschutzgrundverordnung) haben wir die Kommentarfunktion geschlossen.

1 Gedanke zu “Kontokündigung: Wir bitten um die vorläufige Einstellung von Spendenüberweisungen!

  1. Ihr habt ja einfach mal nur sowas von Recht. Die heutige Zeit ist ein Trauerspiel, in dem die Betrogenen nicht mal mehr erkennen, dass sie tagtäglich, vor allem um ihre Rechte sowie um die Wahrheit, betrogen werden.
    Danke, dass Ihr euch die Mühe gemacht habt, für das deutsche Volk etwas an Gerechtigkeit zu erreichen.
    Frohe Weihnachten und ein besseres, friedlicheres und gerechteres 2018!

    RH, Demitz

Kommentare sind geschlossen.

KONSEQUENZANALYSE

Die Grundrechte als Verfassungsgarantien versetzen den grundrechtsverpflichteten Staat in das Rechtsverhältnis eines Schuldners gegenüber allen Grundrechtsträgern als Gläubiger. Ein Staat, welcher dieses Verhältnis umkehrt und bereit ist, die Existenzen seiner Bürger zu vernichten und sie sogar in Gefängnisse zu sperren, weil sie sich weigern, für Staatspropaganda verfassungswidrige Zwangsbeiträge zu zahlen, hat kein Recht, sich als Rechtsstaat auf dem Boden des Grundgesetzes zu bezeichnen. Das ist die Fortsetzung des Nationalsozialismus mit anderen Mitteln.

Wir wehren den Anfängen! Wir verteidigen unser Grundgesetz!