Spenden Mai 2016: 1131,45 Euro

Eine soziale und demokratische Wahlalternative: SOZIALE UNION › Wir machen Demokratie sozial!
Aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO (Europäische Datenschutzgrundverordnung) haben wir die Kommentarfunktion geschlossen.
Lesezeit: ca. 0 min.

15 von 83 registrierten Spendern und 23 Einmalspender.

Aufgrund der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO (Europäische Datenschutzgrundverordnung) haben wir die Kommentarfunktion geschlossen.

5 Gedanken zu “Spenden Mai 2016: 1131,45 Euro

  1. Das kann man eigentlich nicht so stehen lassen, denn letzlich sind wir alle der Staat; oder kennt jemand einen Staat ohne Staatsvolk?
    Das was man allgemein und irrtümlich als Staat betrachtet, das existiert nur virtuell und wird von einer Minderheit die wiederum aus dem Volk kommt vertreten, und soll unser aller Belange zu unserer aller wohl vertreten. Dieser Minderheit – nämlich die Staatsdiener – stände es gut zu Gesicht wenn sie ihre verantwortungsvolle Aufgabe so verrichten würde, das sie uns gegenüber so auftreten würden wie sie es gerne hätten das wir ihnen gegenüber auftreten.
    Unter Beachtung der Menschenwürde (Art. 1 GG) und in gegenseitigem Respekt kann weder der Grundrechtsträger (der Mensch als Bürger) noch der Grundrechtsverpflichtete (öffentlich bediensteter) zum Staatsfeind werden.

    Einzig die Psychopathen auf beiden Seiten stellen eine Gefahr für den Staat, und letztendlich für uns alle dar. Mit den Worten eines Bäckers: Es reichen einige wenige Krümel Sauerteig um den ganzen Kuchen zu verderben.

  2. Ich glaube, das kommt daher, das der Mensch allgemein von den Parteien enttäuscht, und somit sehr skeptisch allen Parteien gegenüber geworden ist. Bei den Vereinen ist das ähnlich, denn wer ständig von Skandalen im Sport (Doping, Steuerhinterziehung) hört, der wendet sich davon ab.
    Hier gilt es das Vertrauen zu gewinnen, und dann auch nie zu enttäuschen.
    dazu gehört aber auch das allmählich irgendwelche Erfolge – seien sie auch noch so klein – für die gemeinsame Sache von Nöten sind.
    Oder ist das anders zu sehen?

    • Schon mal über den Begriff des Anspruchsdenkens nachgedacht oder mal sich den Art. 21 GG angeschaut oder mal über die eigene Fährigkeit, etwas staatspolitisches zu unternehmen, orakelt? Glaube ich nicht, ansonsten wäre nicht ein so dümmlicher Text hier gelandet und dann noch unter Pseudonym.

      Der Schwarzseher

  3. Ich finde es schon sehr schade, das wir letztes Jahr 100 Freiwillige gesucht haben, die regelmäßig mtl. für 12 Monate spenden wollten. 114 waren es glaub ich, die dazu beitragen wollten. 83 sind übrig geblieben. Und von den 83 haben sich gerade mal noch 15 bereit erklärt ! Dazu muss ich mitteilen, das meine Frau auch dabei ist. Also nur noch 13 Spender außer uns. Ich finde es dennoch Klasse, das immer noch über 900€ dabei heraus kamen. Danke allen, die uns in diesen 12 Monaten finanziell unterstützt haben

    • Lieber Roland dies sehe ich ebenso. Wir haben zugesagt diese wichtige Sache mit Spenden zu unterstützen . Ich wünsche mir das alle die dafür waren auch weiterhin zu ihrem Wort stehen.

Kommentare sind geschlossen.

KONSEQUENZANALYSE

Die Grundrechte als Verfassungsgarantien versetzen den grundrechtsverpflichteten Staat in das Rechtsverhältnis eines Schuldners gegenüber allen Grundrechtsträgern als Gläubiger. Ein Staat, welcher dieses Verhältnis umkehrt und bereit ist, die Existenzen seiner Bürger zu vernichten und sie sogar in Gefängnisse zu sperren, weil sie sich weigern, für Staatspropaganda verfassungswidrige Zwangsbeiträge zu zahlen, hat kein Recht, sich als Rechtsstaat auf dem Boden des Grundgesetzes zu bezeichnen. Das ist die Fortsetzung des Nationalsozialismus mit anderen Mitteln.

Wir wehren den Anfängen! Wir verteidigen unser Grundgesetz!